Reviews for Die vierte Prophezeiung
Nairi89 chapter 4 . 7/25/2011
Hmm mal sehn, mir gefällt die Geschichte bis jetzt sehr gut, auch ein sehr guter schreibstil, meiner Meinung nach. Hier und da mal ein Rechtschreibfehler, aber das wars auch schon, mehr habe ich nicht bemerkt. Auch der umgangssprachliche Ton ist gut gewählt worden für eine Geschichte die im - man würde bei uns wohl Mittelalter sagen - spielt/handelt/stattfindet, whatever.

MfG

Nairi89
lokus chapter 26 . 7/29/2009
Hey du, ich bins mal wieder.

Ich hab schon lange nicht mehr nachgesehen, ob deine Story vielleicht etwas länger geworden ist, nachdem nun schon seit zwei Jahren kein update mehr zu lesen war. Aber vergessen hab ich in all der Zeit nicht, dass es da eine wunderbare Geschichte gibt, eine die lesenswert und so spannend ist, dass man unbedingt wissen möchte wie es weitergeht. Möglicherweise hast du einfach keine Lust mehr zu schreiben, sollte diese aber irgendwann wiederkehren, würde ich mich riesig über eine Fortsetzung freuen.

Liebe Grüße, lokus
BD911 chapter 26 . 4/13/2009
Hey...

jetzt habe ich zwei Tage und eine Nacht damit verbracht "Die vierte Prophezeihung" bis zum (vorläufigen) Ende durchzulesen...

Ich hoffe doch, dass Du irgendwann die Zeit und Muße findest diese Story zu Ende zu schreiben

LG,

BD911
AngelFilia chapter 7 . 8/28/2007
Ein wenig Spannung, ein wenig Story...

Klingt sehr gut, auch wenn einige typische Klischees dabei sind ;)
Taipan chapter 26 . 8/14/2007
So, dieses Jahr fahr ich jetzt nicht mehr auf Urlaub.

Und jetzt zum Kapitel. Ich bin ja so froh, dass es wieder mit der Vierten Prophezeiung weitergeht. War ja schon so gespannt, was weiter passiert.

Anscheinend kommen wieder Hautpersonen zusammen, denn so viele Mädchen wird es ja nicht von den Räubern zum Retten geben. Der Tod von Kims Vater hat mich ganz schön getroffen. Wer wohl dafür verantwortlich ist? Leila schein ja wirklich nichts damit zu tun zu haben. Und was hat es mit diesem Ring auf sich?

Was das Amulett betrifft, ich glaub schon zu wissen, wo es ist und wer es hat. Oder lieg ich da ganz flasch?

Freu mich also schon auf das nächste Kapite.

LG Taipan
AngelFilia chapter 6 . 7/22/2007
Sehr schön, es wird spannend...

Inzwischen wird auch eine Prophezeihung erwähnt und ich hoffe, das man ihren kompletten Wortlaut auch einmal zu Gesicht bekommen wird...

Ansonsten sehr schön geschrieben... as always
AngelFilia chapter 5 . 6/30/2007
Sehr schön... die Spannungskurve zieht an und man ist eindeutig motivierter, weiterzulesen.

Bin gespannt was noch kommt.

Diesmal keine Fehler entdeckt, weiter so.
AngelFilia chapter 4 . 6/29/2007
Vom Schreibstil her sehr genial und endlich erhält man Infos - auch wenn es erst "nur" geschichtliche Fakten sind - in der Geschichte :D

Nebenbei habe ich da noch was anderes gefunden:

Wenn man jedoch dem Lehrsatz folgt, kann ein Wesen kann nicht aus Magie bestehen. - Ein "kann" zuviel

Als er wohlig schnurrend den Kopf in ihre Handfläche legte, erkannte sie, was es was, das er als Kissen benutzte – ein gewisser fadenscheiniger Beutel, aus dessen Öffnung halb ein in Tuch geschlagener Brotlaib hing. - was es war

Und sie daran erinnern, dass sich Sorgen gemacht hatte. - dass sie sich ...

Und da ist noch was...:

„So nach dem Vorsatz: ‚wenn wir schon mal dabei sind, können wir sie auch noch gleich niedermachen?‘“, warf Lea ungläubig ein. - Irgendwie passt dieser Satz nicht so recht ins Setting, weiß aber nicht wie man das besser formulieren könnte... aber wie gesagt... Irgendwie fällt der Satz aus dem Rahmen ;

So und das nächste Kapitel les ich auch noch... irgendwann ;
AngelFilia chapter 3 . 5/24/2007
Also erstmal das hier:

Dritter Absatz von unten - "[...]um und ging über sonnige die Wiese zum Weg zurück[...]"

Also sehr schöne Beschreibungen, schöne Geschichte, aber bisher fehlt mir persönlich etwas die Spannung, dennoch interessiert es mich ein wenig, wie es weitergeht.
AngelFilia chapter 2 . 4/25/2007
Das Kapitel ist gut geschrieben und man kann es flüssig durchlesen, außerdem wird man ein wenig neugierig, was die zwei Fremden anbelangt und warum sie sich so für dieses Amulett bzw. Leas Vater interessierten - ohne das hätte das Kapitel auch eine eigene Kurzgeschichte sein können.

Da ich nur die Überarbeitung kenne, lasse ich mich nicht weiter darüber aus und bin mal gespannt, wie es weiter geht.

Grüße

AF
lokus chapter 25 . 3/18/2007
Auch wenn es sich dabei, wie du sagst, um ein Zwischenkapitel handelt, so hab ich es dennoch gerne und mit der selben Begeisterung gelesen wie alle anderen Kapiteln deiner Geschichte. Muss mich noch dafuer entschuldigen, dass ich die lezten beiden erst jetzt gelesen und reviewed habe, schliesslich weiss ich, dass es unheimlich wichtig fuer einen Autor ist, (gute) Kritiken und Anerkennungen zu erhalten.

Ich freu mich schon auf die Fortsetzung, ciao Lokus
lokus chapter 24 . 3/18/2007
Hey Frozen Queen! Fantastisches Kapitel, wie nicht anders zu erwarten war. Ayquo ist so wunderbar mysterioes und wird immer interssanter. Ich bin schon sehr gespannt, welche Rolle er noch zu spielen hat. Du schreibst in so wunderbaren Bildern, dass man sich die Szenerie und auch die Karaktere enorm gut vorstellen kann - als waer man in ihrer Welt, an ihrer Seite. Was soll ich noch sagen? Ach ja, Leila scheint ja trotz des Vorfalles beim Tunier immer noch auf Kim zu stehen, obwohl mich das Gefuehl nicht loslaesst, dass sie nichts ohne Hintergedanken bzw alles zu ihrem eigenen Vorteil macht.

Ich mach mich sogleich daran, dass naechste Kapitel zu verschlingen, jetzt wo ich endlich mal genuegend Zeit und Ruhe habe, alles Liebe, Lokus
Annely C chapter 25 . 3/16/2007
Mampf, äh, hallo! Das war lecker! Und das Kapitel hat mir wieder gut gefallen. Danke!

Besonders nett fand ich ja diesmal eine Kleinigkeit, nämlich dass du von einem "Saumpferd" sprichst - das Wort gehört ja nicht unbedingt zum aktiven Sprachschatz vieler Menschen und bringt dadurch für mein Gefühl so einen schönen Kontext mit. Ich musste gleich an Menschen denken, für die die Pferde notwendiger Bestandteil ihres Alltags waren, und die daher mehr Worte für sie verwendeten als "Pferd", "Pferd an Leine" oder "Pferd mit Packtaschen". Das hat mir sehr gut gefallen.

Die Lage spitzt sich ja ganz schön zu inzwischen und ich finde diese zunehmend drängende Eile wird auch gut vermittelt. Schön auch, dass sich nun einige Handlungsstänge anzunähern scheinen, ich gebe zu durch die Pausen beim Lesen muss ich manchmal ganz schön nachdenken, woran das Gelesene jetzt gerade anschließt. Ich bin schon sehr gespannt, wie sich Ayquo und Kim verstehen werden und wie sie die Flucht aus dem Schloss bewerkstellingen können.

Gut finde ich ja auch, dass sich Lea für einige Zeit erstmal allein durchschlagen muss, ich glaube, in ihr steckt mehr, als sie sich im Moment selbst zutraut - und zwar nicht nur Magie. Und dass sie als Schankmädchen arbeitetm, macht die Situation schön realistisch, immerhin hat sie da ihre Erfahrung.

Ich warte also schon sehr gespannt auf das nächste Kapitel!
Taipan chapter 25 . 3/15/2007
Zuerst einmal einen ganz herzlichen Dank für dein Review - es ist mein erstes! *freu, strahl, herumhüpf*

Und jetzt zu deinem Kapitel. Also ich bin einmal ganz froh, dass Mikal wieder mal auftaucht. Und auch den Übersetzer finde ich toll, scheint ein interessanter Charakter zu werden, ein wenig ängstlich, aber trotzdem mutig genug um von Ove davonzulaufen.

Und da ist ja noch ein weiterer neuer Charakter, dieser Josep. Das mit der Prophezeiung hat mir gefallen, vor allem dass für Lea mehr auf dem Pergament oben steht als für die anderen. Schade, dass ich Lea und Ayquo jetztz getrennt haben - ich schätze, das wird aber nicht für immer sein - dafür besteht ja jetzt Hoffnung für den armen Kim. Bin gespannt, wie Ayquo den befreien will. Dürfte nicht leicht werden.

Und was das Gespräch der Elben und diesen Einbruch (?) in den letzten beiden Szenen betrifft, so kann ich gar nicht erwarten, wie es damit weitergeht.

LG Taipan
Taipan chapter 24 . 3/1/2007
Es tut mir ja so leid, ich hab erst jetzt bemerkt, dass es weiter geht.

Zu dem Kapitel: Es hat mir wieder sehr gut gefallen, aber da sag ich dir ja nichts Neues. ;-)

Besonders interessant fand ich die Elben, aber ob mir alle von denen sympathisch sind, kann ich nicht sagen. Einige von ihnen scheinen Menschen nicht wirklich zu mögen. Mein Interesse hat vor allem Ayquos merkwürdiges Lied geweckt. Das erinnert mich irgendwie an die Baba Yaga aus den russischen Märchen, die ja auch in einem ähnlichen Haus wohnt - ich weiß, ich bin ein wenig Mächenbelastet und seh jetzt schon in so vielen Sachen Märchen. Stutzig hat mich auch Joneys Aussage gemacht, dass Ayquo dise immer in diesem Teil des Waldes bekommt. Jetzt bin ich gespannt warum und was es damit auf sich hat.

Dass Lars tot ist, tut mir nicht wirklich Leid. Der war mir eh immer unsympathisch, was aber nicht heißt, dass er schlecht charakterisiert wäre, im Gegenteil.

Und zuletzt zu Leila: Ich hab keine Ahnung, was die schon wieder vorhat, mit Kim und den Gooru (außer letztere anscheinend alle umzubringen). Fragen über Fragen.

Also, dann freu ich mich schon sehr auf das nächste Kapitel.

Liebe Grüße

Taipan
55 | Page 1 2 3 .. Last Next »