Reviews for Das Weiße Reh
Keskonrix chapter 8 . 5/27/2009
Bemerkenswert, wie sich David im Verlauf der Geschichte wandelt, wie er sein selbstsüchtiges Verständnis von "Liebe" schrittweise ablegt, um am Ende sogar sein Leben für ein anderes Leben zu geben. Vor allem im Kontrast zu Derek, der das weiße Reh, so wie es in diesem Kapitel beschrieben ist, ja nicht nur aus Spaß an der Jagd erlegen will, sondern auch ganz bewusst, um seinen Bruder damit zu treffen (wenn auch nicht ganz so wörtlich, wie es sich am Ende tatsächlich ereignet...)

Der Schluss ist tragisch (nicht ganz überraschend), aber die letzte Szene vermittelt wieder etwas Hoffnung - was jeder nachvollziehen kann, der begriffen hat, dass es wichtiger (und auch erfüllender) ist zu lieben, als geliebt zu werden.
Erlkoenigin chapter 8 . 5/26/2009
Ergreifend! Als Derek rausrannte war mein erster Gedanke „ich hätte ihn erschlagen“ und das wäre das Beste gewesen. Dass Alyssa umkommen würde war ja leider von Anfang an klar, aber die Wendung wie David sich vor sie wirft kam unerwartet und hat mir gute gefallen.

Schön auch, dass für die arme Janice etwas übrig bleibt.
Erlkoenigin chapter 7 . 5/26/2009
Ich sehe, der Countdown läuft!

Die Szene mit dem Käfer ist sehr schön, sie verrät gut David Gesinnungswandel.

Hat es etwas zu bedeuten, dass einer der Jungs Guiness trinkt und der andere Cider (kenne ich nur aus Frankreich) oder ist dies nur der Abwechslung wegen?

Der Dialog mit dem doppelten Jagdvergnügen zeigt, warum in der Natur Albinos (die es ja von jeder Art gibt) schlechte Karten haben.

Ich bin schon neugierig auf das Ende!

LG Franziska

P.S. das neue 5. Kapitel mit Carrie ist sehr gut! Auch, wie das Mißvertändnis erst richtig Davids Depression ankurbelt
Erlkoenigin chapter 6 . 5/26/2009
Verzeih mir hartgesottenen Städter die Frage: singen um 2 Uhr morgens bereits die? Ich dachte, dies wäre für die Nachtigal zu spät und für die Lerche zu früh?

Schön, wie wir hier die Gedanken von Janis kennenlernen. Ich hatte mich schon gefragt, was sie von diesem Ekelpaket Derek (erinnert mich ja immer an einen deutschen Fernsehkommissar) findet. Dein Hinweis, dass sie David von Kindesbeinen an kennt hätte mich eigentlich auf die richtige Spur bringen können. Mit tatsächlichen Leben könnte man jetzt vielleicht auf ein Happyend mit David und Janis hoffen!

Überhaupt hat mir das Kapitel gut gefallen. Es ist weit spannender als die anderen Beiden.
Erlkoenigin chapter 5 . 5/25/2009
Ein schönes und zutreffendes Bild, dass die Farben gestohlenen sind. Auch dieses Replay des Films kenne ich zur Genüge, aber ich hätte es nicht so schön ausdrücken können!

Ich bin neugierig, wie es weitergeht!
Erlkoenigin chapter 4 . 5/25/2009
Das hat ja ewig gedauert bis dieser grobe Klotz zur Einsicht kommt und das kurz vor Nikolaus!

Das Kapitel list sich sehr schön, auch den Horror vor der Weihnachtsfeier hast du anschaulich beschrieben.
Erlkoenigin chapter 3 . 5/25/2009
Es bleibt spannend, die Szene, wo sich Alyssa zu David rettet, der dann (typisch Mann) im Schlaf missbraucht ist ergreifend.
Erlkoenigin chapter 2 . 5/24/2009
Es geht interessant weiter. Interessant, wie du alles aus der Perspektive Davids schilderst, obwohl sicher Alyssa die Hauptperson ist. Die Obsession seines Bruders für die Jagd auf ein weißes Tier erinnert mich an Moby Dick und Kapitän Ahab.
Erlkoenigin chapter 1 . 5/24/2009
Ein spannender Anfang, man kann sich die beiden Personen gut vorstellen (auch David, ich hatte echt Mitleid mit ihm wegen der Fettnäpfe), schön auch die Andeutungen mit den Tropfen, die in ihren Augen funkeln, etc

LG Franziska

P.S. Das Eingangsbild von der schüchternen Alyssa hat mich etwas an die Lady Clare deines Avarars erinnert.
Keskonrix chapter 1 . 5/23/2009
Bis jetzt noch kein "mystery" in der Geschichte, obwohl ich schon gewisse Vermutungen habe, wo das hingeht (die ich aber hier nicht äußern will, damit sich die anderen Leser ihre eigenen Gedanken machen können)...

Wie auch immer, auf jeden Fall macht das erste Kapitel Lust darauf, den Rest der Geschichte zu lesen! Bitte weiterposten! ;-)