Reviews for Die Rose von Scharon
Erlkoenigin chapter 1 . 6/14/2009
Eine schöne Geschichte! Ich kann dass alles gut nachvollziehen. Ich habe immer Skrupel von der Basilikumspflanze Blätter abzubrechen, denn schließlich ist sie ein lebendiges Wesen.

Ich nehme an, es ist kein Zufall, dass die Rose so ähnlich heißt wie deine Protagonistin (bzw vice versa)?

Aber meinst du tatsächlich, dass man im 21. Jahrhundert noch in den Verdacht geraten kann eine Hexe zu sein? Na, ja vielleicht im Altenstift…. Esoterische Kräutertante ist jedenfalls gut ausgedrückt. Eine frühere Professorin von mir war in so einem Stift totunglücklich und völlig isoliert, da die anderen ausschließlich über ihre Enkel geredet haben und sie keine hatte. Für Blumen hätten diese Damen wohl genauso wenig Sinn gehabt wie für Kunst.

LG Franziska