Reviews for Verunsicherung
jujube58 chapter 1 . 9/28/2010
So schön, so wahr und so ergreifend. Ich denke mal, jeder hatte schon dieses Gefühl, nicht zu wissen in welche Richtung es gehen soll, das Gefühl, die Welt an sich vorbeiziehen zu sehen.

Der Winter als ewiges Bild des Endes, des Todes. Aber in deinem Gedicht eigentlich eher ein Neuanfang, der Wunsch, etwas zu ändern und zu sich selbst zu finden. Ein Leben leben zu wollen, anstatt es auszuhauchen.

Du hast das Thema gut umgesetzt und dieses Gefühl der Verlorenheit und Verunsicherung sehr gut greifbar gemacht!

Liebe Grüße, jujube
Erlkoenigin chapter 1 . 2/23/2010
Du verbindest auf geschickte Art und Weise die alte Wintermetapher mit der allgemeinen Sinnfrage, sodass etwas ganz neues dabei herauskommt, gefällt mir gut!

LG

Franziska