Reviews for Herzschmerz
Eirien chapter 1 . 11/15/2010
Interessant, wie du mit einer Doppeldeutigkeit des Wortes "Herzschmerz" am Ende arbeitest. Das Gedicht gefällt mir auch, aber hier würde ich die altertümliche Grammatik wirklich weglassen, sonst wirkt es leicht pathetisch.

Die Schilderung dieses Phänomens, dass man dem Schmerz entfliehen möchte und doch sich selbst nicht entkommen kann, ist eindrücklich und gefällt mir sehr gut, auch die Gedanken, dass man die Hilfe eines Anderen braucht.

Von der Ausdrucksweie her passt das "verpulvern" meiner Ansicht nach irgendwie nicht so in den Kontext. Und bei "entkommen" steht doch eigentlich der Dativ (statt Genitiv "dieses Schmerz'")? Oder war da früher Genitiv und es ist so ein Fall von "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod"?