Reviews for A Long Time
Todd L Thomas chapter 1 . 3/22/2013
Wow... beautiful...
Erlkoenigin chapter 3 . 8/21/2012
das ist wieder wunderbar melodisch und poetisch. Mir gefällt bei dir immer der Gebrauch der englischen Sprache. "Blick" klingt viel härter als "glimpse". "For one moment in time" erinnert mich an einen Schlager (Whitney Houston?), jedenfalls an etwas Schönes.
Eirien chapter 2 . 6/20/2012
Erlkoenigin: "Bescheidenheit" trifft es schon und doch nicht ganz; wenn ich das "i" in einem Gedicht klein schreibe (und das "You" groß) mache ich das meist intuitiv nach der Stimmung des Gedichts, wenn die Sprecherin so in ihrer Liebe und Verehrung aufgeht, dass sie gar nicht mehr/ kaum noch auf sich selbst schaut und nur noch die Schönheit/ Größe des Geliebten sieht, und sich freiwillig in Liebe so hingibt/ "unterordnet" (in positivem Sinn, was sie paradoxerweise gleichzeitig erhöht), dass sein Wille zu ihrem wird.

Was das zweite Gedicht ("Once again") angeht: Du hast die "Kreisstruktur" richtig erkannt, aber eigentlich soll es ja die geistliche Menschheitsgeschichte erzählen, d.h. es fängt (mit den Blumen) beim Garten Eden an (Vergangenheit) und endet am Schluss dort wieder (Zukunft, bzw. Gegenwart in ansatzweiser, unsichtbarer "Anzahlung"/ Ahnung). Dazwischen steht im Zentrum in der langen Strophe das Kreuz als Wendepunkt.
Erlkoenigin chapter 2 . 6/20/2012
Eine interessante Verbindung zur ersten Strophe. Zuerst geht der Blick zurück und kehrt dann in die Gegenwart zurück. Ich staune immer, wie schön, die englische Sprache aus deiner Feder klingt.
Erlkoenigin chapter 1 . 6/20/2012
Das ist wieder einmal alles sehr schön und poetisch ausgedrückt, auch gefällt mir der Bezug zur Blume. Ich nehme an, du hast aus Bescheidenheit "I" klein geschrieben?