Reviews for Rauch
Eirien chapter 1 . 5/4/2013
Wow, die Dichte der Bilder ist wirklich beeindruckend, ebenso ihre Originalität. Das schaffst mal wieder nur du, in dieses menschenverursachte Industriechaos noch irgeneinen versöhnlich-abmildernden Naturvergleich einzuflechten.
Michael Urban chapter 1 . 4/14/2013
Im Ruhrpott wie in Bitterfeld, aber auch an Orten wie Ludwigshafen und Leverkusen gaukeln uns moderne Filtertechniken ja inzwischen eine reine Atmosphäre und die Schlote als gutmütige, Arbeit und Brot schenkende Götterstatuen vor.

Ich stell mir die erste Strophe als Fotoposter vor, als schwarzgraues Panorama und schreib dann mit dem zarten Dunst deiner Klinkerkamine ein paar Zeilen von Eichendorff darüber:

"Die Luft ging durch die Felder,
die Ähren wogten sacht.
Es rauschten leis die Wälder,
so sternklar war die Nacht."

Tja, das waren Zeiten.
Jerronja chapter 1 . 4/14/2013
Noch nie habe ich Rauch auf so poetische Weise betrachtet ... Schön auch die Gegensätze. Schön und auch beklemmend.
LG Jerronja
GiselaRomance chapter 1 . 4/13/2013
Ein wunderbar bildhaftes Gedicht, ein Haiku: Die vom Menschen ausgelöste Verwüstung der Natur, über die er die Kontrolle verloren hat.