Reviews for Meine Lebensart
Franziska chapter 1 . 6/13/2014
das hast du schoen beschrieben. ich muss aber sagen dass ich mich nie langweilen, sondern allenfalls einsam bin
Michael Urban chapter 1 . 6/13/2014
In meinem hier auf FP geposteten "Weltfremd" beschreib ich ja Ähnliches. Es ist halt eine Gratwanderung, wie von der Weisheit zur Einfalt ist es nur ein Schritt, um sich im Dschungel, im Labyrinth des eigenen Ich zu verlaufen, zu verstricken. Im Extremfall endet es auch in massivem psychischen Anderssein, in Depression und Suizid, und trotzdem kann bei entsprechender Begabung Großartiges herauskommen, siehe Hölderlin, Van Gogh,, Kafka.
Wenn einem das Gefühl für Andere, das Sich-ins-Du-hinein-denken-können völlig abgeht, das ist etwas anderes. Das ist wie ein Arm, der fehlt, oder totale Unmusikalität, Unsportlichkeit etc., kann als unheilbarer Geburtsfehler auftreten.
Aber Robinson Crusoe findet Wege, um mit Kannibalen wie Piraten angemessen umzugehen, Heidis Alm-Öhi findet aus seiner schon problematisch gewordenen Isolation auch wieder den Draht zur Umwelt. Wenigstens in der Literatur gelingt die oben genannte Gratwanderung.