Wächsern und starr liegst Du da in der Nacht
Ein Opfer nach vordem so glücklicher Zeit
Im Schnee liegt blutrot und zerborsten Dein Schmuck
Heruntergerissen Dein zierliches Kleid
Niemand vermißt Dich nun, obwohl Du warst
Auf den Feiern noch strahlend und Väterchens Glück
Chanel No.5 als Geschenk lag vor Dir
Hast wohl Tränchen geweint, so ließ er Dich zurück
Treu bliebst Du im Zimmer bei schummrigem Licht
Still, reglos wie immer und harrtest so aus
Bis er schließlich erschien und Dich laut schnaufend nahm
Als Du kratztest da flogst Du zum Garten hinaus
Und liegst nun dort tot, weil Dich keiner mehr mag
Mit gebrochenen Gliedern am Neujahrstag


-------------------------------------------------------------------------------------

Anm.: Falls Ihr das nicht ganz durchschaut, lest meinen Tip bei den Reviews !