Kapitel1 : Eine merkwürdige Person

An einen Sonntagnachmittag saß Randy, ein 1,65m großes, 11 jähriges Mädchen an ihren Computer. Sie war in einen Chat, wo sich auch ihre Freundin Emma befand. Randy hatte im Chat den Namen "Randy1". Emma und Randy unterhielten sich gerade über die Schule, bis jemand anderes in den Chatraum kam. Die Person hiess: Knuddelboy. "Hi" sagte diese Person."Hi"das war die Antwort von Randy und Emma. "Wie geht´s?" fragte darauf Randy."gut" war die Antwort. Und so ging es immer weiter bis Knuddelboy sagte: " Seid ihr Single?" Emma, die sich schon immer einen Freund wünschte, sagte ja. Randy, die Jungs hasste, sagte ebenfalls ja. "Schön" erwiderte Kuddelboy."Können wir uns heut Abend nochmal treffen?Gegen 20:00 Uhr?? Ich muss jetzt los..." Alle waren sich einig. Kuddelboy ging."Man hat der ne Schraube locker" sagte Emma.Randy fand das genauso.Sie waren sich ziemlich sicher das der Abend interessant sein wird. Nach dem Abendessen setzte sich Randy wieder an ihren Computer, wählte sich ins Internet, ging auf dieAdresse des Chats und gab ihren Namen ein. Im Chat befand sich auch schon Emma die da übrigens Lilly hieß. "Dieser Typ ist zu spät!" fluchte sie.Randy blieb still.Die beiden dachten schon sie wurden versetzt, bis aufeinmal Kuddelboy erschien."Hallo, sorry das ich zu spät bin." "Schon Ok" antworteten die Mädchen. Sie unterhielten sich über Aussehen, Familie und anderen Dingen.Sie hatten alle viel Spaß, obwohl Kuddelboy die Mädchen mit seinen nicht einleuchtenden Schreibweisen und komischen Sprüchen belustigte."Will eine von euch mit mir gehen?" fragte plötzlich der Unbekannte. Emma sagte " Nein, du kannst ruhig Randy haben!" " Mich??" fragte Randy. "Ich weiss nicht." "Ich muss los" sagte Kuddelboy."Randy, kann ich deine E-Mail Adresse???" Randy gab die Adresse nicht bekannt.Sie wahr noch ziemlich geschockt. Kuddelboy verabschiedete sich. " Dieser Typ ist doch voll bekloppt" meinte Randy " wieso sollte ich mit ihn gehen??" "Reg dich nicht auf" meinte Emma " der weis nicht wovon er redet!" " Trotzdem" antwortete Randy, verabschiedete sich von Emma,machte ihren Computer aus, legte sich ins Bett und schrieb alles über Knuddelboy in ihr Tagebuch. Spät Abends ging sie dann zu ihren Großeltern bei denen sie wohnte und sagte gute Nacht. Randy legte sich ins Bett sagte ein paar mal " Jungs sind doof" und schlief ein.