Also dann hier die teilweise verarbeitung einer vielleicht abgeschlossenen
beziehung, was weiss ich, wies im augenblick läuft.
"Dank" an die person, die mich dazu inspiriert hat. Es sind gedanken
verarbeitet, die ich nur in extrem aufgewühlten situationen hatte, also,
wenn diejenige es liest sollte sie es nicht so genau nehmen, denn es ist
teilweise im rauschzustand entstanden.

Veränderung.

einstmals sah ich sie im traum
doch sie war nie hier
ich hab mir geschworen: nie mehr
nie mehr eine solche beziehung
kein opfer irgendeiner laune
nun hab ich ein anderes ziel

damals erschien sie schöner
ich sah in ihr eigenschaften,
die ich bei niemandem sonst bemerkte
heut würd ich sie lieber verlachen
sie verletzen mit worten und taten
du warst es, die mich darin bestärkte

nun schau mich nicht so an
getrennt sind wir sowieso,
freunde bleiben?
mensch ist das verlogen
So lange es so ist hege ich hoffnung,
und das soll nicht sein
trenne die verbindung, schließe mich ein
versiegel die tür
traue dem stein

stille ist die beste antwort
komplette kontrolle der emotionen ist mein ziel
eines tages wird ich dich wiedersehn
trotzdem muss ich mich in der gewalt haben
ein eiserner will, ein kühler kopf
du wirst es vielleicht einmal verstehn

doch wie wird die frage, die ich dir stellen werde sein?
Ich weiss es nicht genau
wenn ich sie erkenne trage ich sie in mir,
und lass dich bis dahin allein