Du schaust mich an,

Tränen quellen.

Du zitterst,

hilflos deine Form.

Du suchst nach mir,

ich steh vor dir,

doch du findest mich nicht.

Ich bin da,

doch weit entfernt,

ruhe meine Seele.

Oder ist sie tot?

Du versuchst mich zu greifen,

doch bekommst du mich nicht zu fassen,

ich halte dich in meinem Arm.

Ich lasse los,

du fragst mich.

Ich schau zurück,

du bist da.

Du siehst mich nicht,

du siehst mich an.

Ich dreh mich um,

du kannst mich nicht aufhalten,

du hälst mich fest,

ich bin schon weg.

Ich sage Nein!