Ich wollte dich umarmen
Aber du hast mich geküsst
Wenn du flüsterst beginne ich zu schreien
Ich verbeiße mich in dich

Ich krieg dich nie so wie ich will
Legst du den Finger meine Lippen
Lass ich los und halte still
Ich folge handzahm deinen Regeln
Du bist Herr in diesem Spiel
Die Karten auf den Tisch zu legen
Bin ich zu feige
Viel zu viel

Nur dieses bebende Gefühl
Keine Geduld, kein ehrlich Wort
Kein Vertrauen noch Bedauern
Hast du für mich noch ich für dich
Deine Wangen glühend heiß,
Dein Blick jedoch so kalt wie Eis
Deine Liebe ohne alles
Für mich zwei Nummern zu groß
Ich falle, warte aufzuschlagen
Leider ist sie bodenlos

Keine Regeln kann ich finden, du stehst lange über allem
Und ich weiß, dass du mich willst, lasse ich es mir gefallen
Deine Hand in mein Gesicht, warum nur fühle ich mich gut
Ob sie mich streichelt oder schlägt
Seh ich dich an und schmecke ich Blut

In meinen Ohren dröhnt die Stille
Liebe ich dich, ich hasse dich,
Wenn du fortgehst, sterbe ich
Kehrst du zurück beginnt die Hölle

Ich werde so wütend auf dich
Und du lachst
Die Wand an meinem Rücken drängtest du mich in die Ecke
Du die Kratzspuren meiner Nägel
Lächelst du mich an, ich sterbe
Den Morgen danach zähle ich meine blauen Flecke

Ich gratuliere dir
Du bist der Sieger
Und ich verliere gern

~*~*~*~

Ich möchte mich für dieses Wirrwarr entschuldigen, das weniger ein Gedicht
als eine Parodie auf Reimform und Vermaß darstellt. ^-^ Aber dieses Thema
in schicken Reimen abzuhandeln wäre mir zu sarkastisch vorgekommen.

Sag mir doch mal jemand, warum nie jemand ein Ton zu meinen Gedichten sagt
(ausgenommen Master Yang *wink*). Kriegt man hier nur Reviews, wenn man
ausdrücklich darum bettelt? Okay, das tue ich hiermit.