Meine Fingerspitzen tasten eine Wand entlang
Die niemals endet
Meine Fehlbarkeit
Durchsichtig
Mein Mangel an Kraft
All die Sorgen, die nicht meine sind
Haben mich vernarbt
Die Suche nach Wahrheit hat mich leer gemacht
Ich hasste mein eigenes Lachen
Und meine ewig kalten Hände
Der Asphalt auf dem ich ging hält meine Schritte fest
Meine Resignation, meine Zärtlichkeit, meine Angst
Der Schmerz in meinem Kopf
Tropft heraus und rinnt über meine Wangen
Die Schönheit der Sommernacht erdrückt mich
Mein Feind ist unsichtbar
Namenlos
Und riesig
Meine Träume spucken fremde Bilder aus, so fremd
entfremdet
Bis ein augenloser Engel an meinem Totenbett sitzt

~*~