Das hier wird eine Interessante Geschichte. Wer es gar nicht aushält und unbedingt weiterlesen möchte kann das auf meiner Hompage tun... Aber bitte ein Review dalassen!!!

---

TdPA

Liebes Tagebuch,
heute war mein erster Tag an der neuen Schule, und ich muss sagen, es war absoluter Mist. Erst mal ist das hier das kleinste Kaff der Welt, namens Gurkensoundso, und zweitens dauert mein Schulweg trotzdem noch eine halbe Ewigkeit. Oder deshalb. Ist aber auch egal.

Ich kam in der Schule an, als neue Schülerin und Unbekannte, und musste trotzdem bei einer Physikarbeit mitschreiben. Zum Glück hatte ich das Thema größtenteils schon in meiner alten Schule und konnte deswegen die meisten Aufgaben lösen. Trotzdem hat mich diese Dreistigkeit dermaßen aufgeregt, dass ich beschlossen habe, diesen Tag als geschichtswürdig festzuhalten. Meine Tagbucheinträge werden deshalb nach TnPA nummeriert, als Tag nach Physik-Arbeit. Oder heute Tag der Physik-Arbeit.

Meine Klasse ist sehr nett, aber da gibt es doch tatsächlich ein Mädchen in der Klasse, das falsche Elfenohren trägt.

U N G L A U B L I C H.

Sie sieht aber kein bisschen aus wie eine Elfe, sie hat zwar lange braune Haare aber ist nicht mal annähernd zierlich und feingliedrig, sondern eher ... na ja, unelfenhaft eben. Schlank schon, das muss man ihr lassen. Aber ihre Ohren sehen bei ihr einfach nur lächerlich aus, und ich musste während der Arbeit immer das Lachen unterdrücken.
Außerdem weiß doch jeder, dass Herr der Ringe nur ein schwacher Abklatsch von Enterprise ist (deswegen mag ich kein Herr der Ringe, hab weder Buch noch Film in mein Gehirn dringen lassen).

Das hab ich ihr in der Pause auch gesagt. Sie stand mit einer sehr seltsamen Freundin zusammen, die ihre Haare in kleine Zöpfe geflochten hatte und die falsche Elbin wohl für ihre persönliche Kanzlerin hielt. Diese kam mir dann mit dem üblichen 'Das Buch ist doch schon lange vor Enterprise geschrieben worden' - Schwachsinn, woraufhin ich sie leider schlagen musste.

Ich mach so was ja nicht gerne, aber sie schien echt hysterisch zu werden. Sie zappelte herum und drohte mit ihrem starken "Elbenfreund" und schrie immer mehr herum. Irgendwie musste ich sie doch ruhig bekommen.

Aber diese Freundlichkeit ist dann wohl auch der Grund, weshalb ich an meinem ersten Tag Nachsitzen aufgebrummt bekommen habe. Da muss ich dann Morgen noch zwei Stunden nach Schulschluss bleiben, und den Schulgarten entlauben. Und wenn ich so was noch mal mache, sagt meine Lehrerin, dann geht es zum Schulpsychologen. Ich hab keine Wiederworte gegeben, weil ich mir nicht noch mehr Ärger einhandeln wollte, aber meine Faust hätte sich in dieser Sekunde echt gut auf ihrer Nase gemacht.

In meiner alten Schule hatte ich selten solche Momente, aber ehrlich gesagt, habe ich mich schon immer gerne geprügelt. In meiner Schule musste man sich behaupten. Und unter den Mädchen war ich heiß begehrt, denn wer mich als Freundin hatte, hatte keine Feinde mehr.

Nun, ich fang jetzt mal lieber an, meine Kisten auszuräumen, denn morgen werde ich dank Sophia (so heißt die Elbenschlampe nämlich) dafür ja keine Zeit mehr haben.

PS: Übrigens weiß ich gar nicht, warum wir überhaupt umgezogen sind. Ich habe nie gefragt, sondern es einfach hingenommen, aber interessant wäre es schon mal.

cu you → Tina