Es ist ein tiefes Loch, ein sehr tiefes.

Es tat sich vor mir auf, und verschluckte mich.

Oben am Rande sah ich Gesichter, verschwommen, wie im Nebel.

Sie riefen nach mir, aber ich konnte nicht antworten.

Es hatte keinen Boden.

Warum lande ich nicht, schmerzhaft und blutend.

Zerschollen am Grund, zerfetzt, zerplatzt.

Damit es nicht mehr wehtut zu fallen.

Die Gesichter werden kleiner, aber das Licht heller.

Vielleicht ist es mir vergönnt zu landen.

Bis dahin darf ich nicht nach unten sehen.

Es hat keinen Grund.