Samstag, 2008

Tief in mir weint ein kleines Kind

Weil all seine Träume zerbrochen sind

Wünsch mir nur ein Ende der Schmerzen

Ein Leben mit unverletztem Herzen

Niemand nimmt und hält es warm

Es war die Einsamkeit, die ihm seinen Schutz nahm

Es verblutet an seinen Qualen

Verletzungen, in denen die anderen sich aalen

Es ertrinkt in seinen Tränen

Während die anderen es in Sicherheit wähnen