Mittwoch, 9.6.10

Sie weinte Blut

- wieder einmal.

Warum?

Das wusste sie nicht.

Sie weinte einfach nur.

Ihr ganzer abgemagerter Körper war ein einziges Schluchzen.

Die hervorstehenden Rippen, Schlüsselbeine, Schulterblätter.

Die blutenden Wunden auf ihren Armen und Beinen.

Ströme von Blut

flossen den Abfluss hinunter.

Hungerschreie

widerhallten in ihrer leeren Brust.

Warum tat sie sich das an?

Sie wusste es nicht.

Es war einfach so viel Schmerz in ihr.

Unerträglich.

Sie wollte sich zerfetzen,

ihren Körper absolut zerstören,

doch irgendwie klappte es einfach nicht.

Sie war immer noch am Leben.