Blaugrau

~ „… denn ich bin krank vor Liebe." (Hohelied 2:5) ~

Die Erinnerung an deine Augen,
blaugrau wie der unermessliche Ozean,
wogt durch mich hindurch
bis auf den Grund meiner Seele,
treibt mich umher,
unablässig, rastlos, ruhelos, haltlos
nach deinen Spuren zu suchen.

Die Erinnerung an deine Augen,
blaugrau wie eine blanke Stahlklinge,
schneidet durch mich hindurch
bis in die innerste Kammer meines Herzens,
zeichnet mich mit einer Wunde,
die nicht aufhört zu bluten
bis ich dich wiedersehe.

Die Erinnerung an deine Augen,
blaugrau wie weiche Taubenfedern,
schwebt durch mich hindurch
bis in die verborgensten Winkel meines Wesens,
fächelt mir flüsternd sanften Trost zu,
versucht meinen Liebesschmerz zu lindern
und entfacht ihn doch nur von neuem.

6.11.10