Worte, Liebkosungen I

~ „… wie schön sind deine Liebkosungen …" (Hohelied 4:10) ~

Wenn ich deine Augen nicht sehe,
deine Stimme nicht höre,
deinen Duft nicht einatmen kann,
deine Hände nicht in meinen spüre,
deine Arme, deinen Leib, deinen Hals, deine Wangen, deine Stirn,
deine Lippen nicht mit meinen berühre,

liebkose ich dich – wie du oft schon mich –
mit meinen geschriebenen Worten.

6.11.10