Woher, meine Liebe,
woher diese Ziehr?
Uns're Gefühle verbleiben hier,
errungen sie doch zahlreiche Siege.
Sind sie nicht das, was du liebest?
Dass du und das Gute am Ende nur sieget?
Bin ich doch das Gegenteil,
gebe dir dein Seelenheil.
Betrachtet wird die Münze beyderseits,
ist's doch das Ende vom ewigen Leid.

~ Werfe die Münze ~

Komm in die Dunkelheit,
komm her zu mir.
Das ist der Abgrund.
Du brauchst keine Ziehr.
Alles, was du liebest,
habe ich verbrannt.
Küsse wie du hiebest.
Mir gehört bereits dein Land.
Egal, was du siehst,
beyderseits ist's schlecht.
Auch wenn du fliehst,
vergiss nie: Ich habe Recht.


Ein Gedicht, das ich einmal für den Deutschunterricht geschrieben habe. ;) Wenn ich mich recht entsinne, waren die Worte, die wir einbinden sollten: Ziehr, liebest und beyderseits. Können auch mehr gewesen sein. Ist jedenfalls schon ein etwas älteres Werk.