Du stehst da, sollst einen Weg wählen

Kannst es nicht fassen, willst dich nicht selbst quälen

Frag dich einmal selbst, auch im Eifer des Gefechts

Vor, zurück, nach links oder nach rechts,

Wer glaubt an dich, wer hat dich betrogen

Denk noch mal nach, wer hat dich zuletzt belogen

Wer ist ein Freund und wer ist dein Feind

Sei ehrlich,

wer ist schon der, der er zu sein scheint

Wohin der Wind weht

Wohin der Wind auch weht

Alles steht und fällt mit deiner Wahl

Lass dich nicht betrügen

Lass dich nicht verführen

Mach dein Leben nicht zur Qual

Wohin der Wind auch weht

Wie oft musstest du dich schon entscheiden

Kehrst du wem den Rücken oder willst du bleiben

Alles keine Option, doch die Zeit beginnt zu drängen

Egal was du machst, das Drama muss auch enden

Triff deine Wahl aber bleibe auch dabei

Lebe dein Leben, mit Gedanken wild und Frei

Egal wie es scheint, es gibt nichts zum Bereuen

Nicht anders geht's,

willst du dich an deiner selbst erfreuen

Wohin der Wind weht

Wohin der Wind auch weht

Alles steht und fällt mit deiner Wahl

Lass dich nicht betrügen

Lass dich nicht verführen

Mach dein Leben nicht zur Qual

Wohin der Wind auch weht

Kurzes musikalisches Solo

Wohin der Wind weht (Echo)

Wohin der Wind auch weht (Echo)

Alles steht und fällt mit deiner Wahl

Lass dich nicht betrügen (Echo)

Lass dich nicht verführen (Echo)

Mach dein Leben nicht zur Qual

Wohin der Wind auch weht

Schlussakkorde