A/N: Eine einsame Nacht am Meer in Rhodos. Mehr gibt es da eigentlich nicht zu sagen.

Tiefschwarze Nacht

Stimmen sprachen von der Zeit,

Sternen flüsterten in warmen Herzen.

Silbern war ihr Licht und lang ihr Weg –

Ihr Weg durch die Ewigkeit.

Uraltes Wasser spielte mit grauen Steinen,

Trafen sich und trennten sich.

Jahrtausende vergingen in Momenten,

Augenblicke waren Unsterblichkeit.

Blaues Rauschen am dunklen Strand,

Schwarzer Kuss am fernen Horizont.

Wasser und Himmel wurden eins,

dort, wo Sterne schweigen können.

Groß sind ihre Geschichten,

Ihr Flüstern umspannt die Welt,

Durchbricht das Schweigen der Erde.

Nur zuhören muss man können,

dann erzählen die Wellen von der Ewigkeit.

A/N: Eine Review wäre nett!