Der Geist einer Kindsmörderin


Nächtens an des Angers Wegen
Zwischen witterndem Gestein
Ist ein großer Teich gelegen
Silbrig unter Sternenschein.

Hier am Fuß der alten Birken
Hört man keinen Krötenschrei.
Denn des Leichensaftes wirken
Hält das Wasser lebensfrei.

Und doch kann man, möcht ich schwören
Wenn der Wind die Laute trägt
Manchmal dort ein Klagen hören
Wo der Nebel sich nicht legt.

Dort gen Süden am Gewässer
Steht ein Felsen wo voll Gram
Einst ein Weib mit kaltem Messer
Ihres Kindes Leben nahm.

Komm ! Tritt näher und erfahre
Lauschend ihrem leisen Fleh'n
Was in jenem düst'ren Jahre
An den Ufern ist gesche'n.

Hör von jener Bauerstochter
Welche bei dem Friedhofstor
An nen Mann ein Edler mocht' er
Sein ihr junges Herz verlor.

Oftmals trafen sie sich stille
Nachts an dieser alten Tür
Und beim Schreien einer Grille
schenkten sie sich Liebesschwür'.

*

Doch als des Sommers Zauber starb
Und in ihr wuchs ein Same
Vergaß er sie alsbald und warb
Um eine edle Dame.

Verzweifelt so ersucht' sie ihn
Das Glück nicht zu verschenken
Nicht ob des Standes ihr zu flieh'n,
Sein Herz auf sie zu lenken.

Jedoch ihr Edler schickt' sie fort
Gerissen und umtrieben
Mit diesem falschen Bastard dort,
da dürft er sie nicht lieben.

*

Tränenschwer ließ er sie schwören
Ihres Balges Tod zu sein.
Das nur würd die Liebe stören
Stürb es, könne er sie frei'n.

Und als das Kinde war geboren
Lief sie zu dem alten Teich
Bat für sich um Gottes Segen
Angstbenebelt, sorgenreich.

Faßt das Messer, was entweihet
Und mit einem Stoßgebet
Sticht sie zu und als es schreiet
Hofft sie, daß der Klang verweht.

Blutbefleckt und tief verstöret
Rennt sie zu des Edlen Ort
Heulend, daß er sie erhöret
Doch der schickt sie lachend fort.

Und so wurde sie gebrochen
Ist nur noch zu jenem Teich
Und zu ihrem Kind gekrochen
Morgens fand man ihre Leich.

Nächtens an des Angers Wegen
Zwischen witterndem Gestein
Ist ein großer Teich gelegen
Silbrig unter Sternenschein.

Hier am Fuß der alten Birken
Hört man einer Seele Schrei
Und nie mehr, so Kräfte wirken
Gibt sie ihr Gewissen frei.